MENU

 

Wir feiern 75 Jahre FCK!

 

 


CORONA - UPDATE vom 30.3.2021:

Der Trainings- und Spielbetrieb im Stadtkreis HN ist ab sofort, auch mit negativem Schnelltest, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich nicht möglich!

Begründung:Der Inzidenzwert im Stadtgebiet Heilbronn liegt nun seit mehreren Tagen über 100. Daher gelten ab Dienstag, den 30. März 2021 die Regelungen der Notbremse. Ausgenommen hiervon sind nur weitläufige Sportanlagen mit max. 5 Personen aus 2 Haushalten.

Die nachfolgende Information vom 15.3.2021 ist somit überholt und nicht mehr gültig!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

CORONA - Information vom 15.3.2021:

Liebe Mitglieder,


am 3.3.2021 wurden geringe Lockerungen in der Corona- Krise beschlossen. Diese beinhalten unter anderem auch eine schrittweise Öffnung des Sports. Dieser ist nun auf den Außenanlagen erlaubt. Da der Inzidenzwert im Stadtkreis Heilbronn aktuell über 50 liegt, sind nur noch Gruppen von 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahren erlaubt. Ab 15 Jahren sind nur noch 5 Personen aus maximal 2 Haushalten erlaubt.

Sobald sich weitere Veränderungen für uns ergeben, werden wir diese umgehend veröffentlichen.

AKTUELLE REGELUNGEN ZUR WIEDERAUFNAHME DES SPORTBETRIEBS DES FC KIRCHHAUSEN E.V. IM FREIEN AB DEM 15.3.2021

Teil 1)

Unter Berücksichtigung der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 8.3.2021 und der Vorgaben der Stadt Heilbronn dürfen Vereine einen eingeschränkten Sportbetrieb wiederaufnehmen. Dabei sind grundsätzliche Informationen zu beachten:

  1. Die Teilnahme am FCK-Sportangebot ist freiwillig und in keiner Weise verpflichtend.
  2. Die Teilnehmer*innen handeln eigenverantwortlich und haben die Selbstverpflichtung zur Einhaltung der Regelungen (Verordnungen), u.a. dass sie gesund am Training teilnehmen.  Der Sportverein ist nicht verantwortlich diesen Gesundheitszustand zu kontrollieren.
  3. Der Sportverein erstellt für jede Sportstätte ein Hygienekonzept, an das sich alle Teilnehmenden zu halten haben. Bei Nichtbeachtung können unsere Übungsleiter oder andere Vereinsverantwortliche die Teilnehmenden vom Training ausschließen.
  4. Die Übungsleiter entscheiden, ob sie das Trainingsangebot unter den gegebenen Rahmenbedingungen durchführen.
  5. Die Inzidenzzahlen des Stadtkreises Heilbronn und die entsprechenden tagesaktuellen Verfügungen des Gesundheitsamtes sind die Richtwerte, an die sich die Sportvereine verbindlich zu halten haben.
  6. Die Landesregierung regelt mit der Landesverordnung Corona die Details und ist bindende Grundlage für die Durchführung der Angebote (Rahmenbedingungen, TN-Zahl usw.)
  7. Für die Öffnung oder Schließung der Sportanlagen sind die aktuellen Inzidenzwerte des Stadtkreises Heilbronn verbindliche Grundlage. Da sich diese permanent ändern, ist es notwendig, diese täglich zu beobachten und ggf. Konsequenzen einzuleiten:
    • Bei schlechter Inzidenz-Entwicklung kann dies zu Einschränkungen z.B. bei der Trainingsgruppengröße bzw. zur kompletten Schließung der Sportanlagen führen.
    • Bei guter Inzidenz-Entwicklung sind weitere Öffnungsschritte, z.B. bei der Trainingsgruppengröße, Öffnung weiterer Sportstätten oder weniger Abstandsvorgaben, möglich.
    • Aufgrund den aktuellen Gegebenheiten besteht derzeit kein verlässlicher Planungszeitraum.

Das Hygiene-Gesamtkonzept des FCK wurde der Stadt Heilbronn vorgelegt und genehmigt.

Die Mitglieder werden über unsere Website www.fckirchhausen.de und über soziale Medien über die eingeschränkten Möglichkeiten der Nutzung der Sportanlagen sowie der Verpflichtungen der Teilnehmer*innen zum Sportangebot informiert.

An den Sportstätten werden Informationen zu Hygiene-, Abstands- und Verhaltensregeln ausgehängt.

FCK - Vereinsleitung

Teil 2)

Die nachfolgenden Erläuterungen sind von den Sporttreibenden und den Übungsleitern zu beachten und strikt einzuhalten:

  1. Auf den zugewiesenen Sportplätzen dürfen mehrere Gruppen unabhängig voneinander Sport betreiben. Die einzelnen Flächen der Gruppen sind voneinander abzugrenzen.
  2. Beim Kindersport bis zum Alter von 14 Jahren sind max. 20 Teilnehmer, zuzüglich 2 Übungsleiter erlaubt. Ab 15 Jahren sind nur noch 5 Personen aus maximal 2 Haushalten erlaubt.
  3. Unterschiedliche Trainingsgruppen sollen sich vor, während und nach dem Training nicht begegnen. Es ist ausreichend Zeit zwischen Start und Ende bzw. An- und Abreise der verschiedenen Gruppen einzuplanen.
  4. Es ist ein Abstand von mindestens 1,5 Meter zwischen den Personen (Sportler und Trainer) einzuhalten. Ansammlungen und Warteschlangen sind zu vermeiden.
  5. Auf den Sportanlagen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Bei der sportlichen Betätigung selbst darf diese abgesetzt werden.
  6. Eine Nutzung von Umkleideräumen oder anderen Aufenthaltsräumen ist untersagt.
  7. Körperkontakt ist auf ein Minimum zu reduzieren. Ein Training von Spielsituationen mit direktem Körperkontakt ist untersagt.
  8. Trainingseinheiten dürfen nur ohne Zuschauer stattfinden.
  9. Trainingsgeräte sind sowohl vor als auch nach der Benutzung zu desinfizieren; Desinfektionsmittel und Papierhandtücher werden für die von der Stadt zur Verfügung gestellten Sportgeräte von der Stadt Heilbronn bereitgestellt.
  10. Der FCK sorgt dafür dass Handwaschmittel, Ein-Mal-Papiertücher und Desinfektionsmittel in ausreichender Menge vorhanden sind. Der FCK sorgt dafür, dass auf den Vereinsanlagen rechtzeitig und verständlich darüber informiert wird, welche Regeln auf den Anlagen gelten (Zutrittsverbot, Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, Abstand- und Hygieneregeln…)
  11. Für alle Trainingseinheiten müssen Vor- und Nachname, Anschrift oder Telefon-Nr. sowie die Anwesenheitsdauer dokumentiert werden. Personen, die ihre Kontaktdaten nicht dokumentieren lassen, dürfen am Training nicht teilnehmen. Die ausgefüllten Listen werden zeitnah bei der FCK-Geschäftsstelle abgelegt, um diese im Bedarfsfall dem Gesundheitsamt aushändigen zu können.
  12. Bei einem Corona-Verdachtsfall sind die behördlich festgelegten Wege einzuhalten.
  13. Für jede Trainingseinheit ist eine verantwortliche Person zu benennen, die für die Einhaltung der hier aufgeführten Regeln verantwortlich ist.

Eine Teilnahme am Training ist nur erlaubt, wenn in den letzten 14 Tagen keine Symptome einer SARS-CoV-Infektion (Husten, Halsweh, Fieber/erhöhte Temperatur ab 38 Grad, Geruchs- oder Geschmackstörungen, allgemeines Krankheitsgefühl, Muskelschmerzen) vorlagen und in den letzten 14 Tagen kein Kontakt zu einer Person, die positiv auf SARS-CoV getestet worden ist, bestand.

Für die Einhaltung des Hygienekonzepts sind grundsätzlich die Trainer/innen aber auch alle Teilnehmer/innen verantwortlich. Für die Gesamtkoordinierung ist die Hygiene-Beauftragte, die Erste Vorsitzende Frau Silvia Salzgeber, zuständig.

FCK - Vereinsleitung


 
Wir haben es unter die TOP 3 geschafft! 🥉💪 Vielen Dank für jeden eingereichten Kilometer! 👍
Unser Glückwunsch geht an das Tri-Team Heuchelberg zum Erreichen des 1.Platzes!🥇🤩
Behaltet auch ohne Laufchallenge eure Lauffreude vom März bei und bleibt alle gesund! #kilometersammeln

FCK Challenge 1

 
Vom 01. - 31.März hatten alle Mitglieder des FC Kirchhausen, Tri-Team Heuchelberg, TSV Biberach und TSG Heilbronn die Aufgabe möglichst viele Kilometer für den eigenen Verein zu sammeln. Hierbei zählten alle gelaufenen Kilometer beim Joggen, Spazieren und Walken.🚶‍♀️🏃‍♂️
Das Gesamtergebnis kann sich wirklich sehen lassen: Einmal vom Nordpol zum Südpol und paar "Zerquetschte" noch dazu. Wow! 🤩 Wir sind stolz auf jeden einzelnen Läufer und sagen DANKE für diese tolle Aktion!

FCK Challenge

 

 

 

 

Volksbank Heilbronn übergibt Spendenscheck von 1.000 Euro an den FC Kirchhausen

Corona macht Vereinen das Leben schwer. Einnahmen durch Feste fanden in diesem besonderen Jahr nicht statt. Auch am FC Kirchhausen ging diese Entwicklung nicht vorbei.

Umso dankbarer nimmt die 1. Vorsitzende des FC Kirchhausen, Silvia Salzgeber, den Spendenscheck der Volksbank Heilbronn entgegen. „Die Spende wird von den Geldern unseres VR-Gewinnsparvereins bezahlt“ betont Axel Kirrstetter von der Volksbank Heilbronn. „Das VR-Gewinnsparen ist, - wie der Name sagt – eine Mischung aus Sparen und Gewinnmöglichkeit. Viele unserer Kunden kaufen sich Lose. 25% des Spieleinsatzes kommt hiervon gemeinnützigen und sozialen Organisationen in der Region zugute.“ 

Ohne Frage kann der FC Kirchhausen das Geld gut gebrauchen und wird es für die Jugend  einsetzen.

 Volksbank

 


 
Liebe Mitglieder,
 
Bund und Länder haben sich am 03.03.21 auf einen Dreistufen-Plan für die Öffnung des Sportbetriebes verständigt. Für die Umsetzung ist allerdings die Corona Verordnung 
 
Sport des Landes Baden Württemberg maßgeblich.  
 
Auch die Vorgaben der Stadt Heilbronn, unter welchen Bedingungen wir wieder mit unseren Sport  in der Halle und auf dem Platz starten können, gilt es zu abwarten.
 
Sobald es weitere Neuigkeiten gibt, werden wir diese hier und auf unseren Social Media Kanälen veröffentlichen.
 
Wir freuen uns darauf!
 
 
Sportliche Grüße 
 
Silvia Salzgeber
1. Vorsitzende

 

Geschäftsstelle:
Tel: 070 66 / 64 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktion Runter vom Sofa