MENU

FCK – TSV Niederhofen 2:0


Der FC Kirchhausen baut seine Siegesserie mit dem inzwischen sechsten Pflichtspielsieg in Folge weiter
aus. Gegen den TSV Niederhofen setzte sich der FCK am vergangenen Samstag verdient mit 2:0 durch.
In der ersten Halbzeit bestimmte das FC-Team die Partie. Die Mannschaft von Daniel Laturnus und
Werner Kaufmann hielt die Gäste klug vom eigenen Tor fern und versuchte sich spielerisch durch die
tiefstehende Defensivreihe der Niederhofener zu kombinieren. Ersteres gelang dem FCK auch ganz gut.
Das Tor von Keeper Louis Ehmann schien an diesem Samstagnachmittag der sicherste Platz zu sein, um
nicht von einem Ball getroffen zu werden. In der Offensive allerdings hatte das FC-Team mit den

defensivstarken Gästen zu kämpfen. Immer wieder blieben die Angriffe in der vielbeinigen Niederhofen-
Abwehr hängen und die Torchancen, die sich trotzdem ergaben, wurden allesamt vergeben. Somit konnte

der FC Kirchhausen aus seiner offensichtlichen Feldüberlegenheit in der ersten Halbzeit kein Kapital
schlagen und die beiden Kontrahenten verabschiedeten sich torlos in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel wurde nun auch der TSV Niederhofen aktiver. Hatten sich die Gäste in der
ersten Halbzeit noch auf das Verteidigen beschränkt, versuchten sie nun selbst Angriffe zu starten. Der
FCK blieb zwar das etwas bessere Team, dennoch stand das Spiel plötzlich auf der Kippe, denn
Torchancen wurden nun auf beiden Seiten erarbeitet und es zeichnete sich ab, dass vermutlich diejenige
Mannschaft erfolgreich sein würde, welche das erste Tor erzielt. Und hier profitierte der FCK wieder
einmal von seiner stark besetzten Auswechselbank. Mit den Spielerwechseln in der zweiten Halbzeit
verstärkte sich das FC-Team nochmals und erhöhte so den Druck auf die Abwehr des TSV Niederhofen.
In der 73. Minute war dann schließlich auch das Glück auf Seiten des FCK. Marc Gärtner brachte mit
einem fulminanten Distanzschuss in den Winkel den FC Kirchhausen mit 1:0 in Führung. In der Folge
machten die Gäste noch einmal auf und versuchten nun ihrerseits den Ausgleich zu erzwingen. Damit
ergaben sich weitere Räume für den FC Kirchhausen und das Spiel nahm noch einmal an Fahrt auf. In der
83. Spielminute sorgte schließlich Kapitän Stefan Eggensperger für die Entscheidung. Nach einem
Eckball von Marc Gärtner köpfte er am kurzen Pfosten zum 2:0 ein. Dies sollte auch den Endstand des
Spiels darstellen, welches der FC Kirchhausen unter dem Strich völlig verdient für sich entscheiden
konnte.


Vorschau:


So. 02.12. um 14:00 Uhr
FCK – 1. FC Lauffen
(Reserve um 12:15 Uhr)