MENU

SGM Herbolzheim H-U-T-H : SGM Biberach/Kirchhausen  2                 :                1

An diesem Samstag waren wir zu Gast bei der SGM Herbolzheim H-U-T-H und waren uns bewusst das uns ein schweres Spiel bevorstehen würde. Deshalb bauten wir von Anfang an auf eine stabile Abwehr und unter anderem nahmen wir Herbolzheims Topspieler in Manndeckung.

Herbolzheim begann sehr druckvoll und es begann wie von uns erwartet eine Abwehrschlacht in der wir allerdings immer wieder selbst Nadelstiche setzen konnten. In der 28 min. spielte Levin einen langen Ball auf Maksim auf dessen rechten Flügel. Maksim setzte sich hervorragend gegen seinen Gegenspieler durch und konnte zum 0:1 abschließen. Unser Gegner versuchte den Rückstand bis zur Halbzeit wett zu machen, jedoch standen wir in der Abwehr sehr gut organisiert und konnten unsererseits immer wieder mit Kontern für Gefahr vor dem Gegnerischen Gehäuse sorgen.

Mit dem Spielstand 0:1 sollte es dann in die erste Halbzeit gehen.

In der zweiten Halbzeit bot sich dasselbe  Bild wie in Halbzeit 1.

Unsere Jungs standen in der Abwehr sehr sicher und erspielten sich immer wieder selbst die eine und andere Chance. In Minute 42 bekam unser Gegner einen Freistoß zugesprochen. Leider wurde dieser ein wenig unterschätzt und segelte über unseren Torsteher ins Tor zum 1:1 Ausgleich. Ein paar Minuten später dann eine Großchance unserseits. Eine Flanke von rechts in den Strafraum fand Marcel, der jedoch knapp neben das Tor köpfte. In der 62 min. sollte dann leider das 2:1 für Herbolzheim fallen. Ein Spieler setzte sich auf dem rechten Flügel durch und Luca unser Torsteher versuchte einen Gegentreffer zu verhindern, lief aus dem Tor und brachte den Gegner im Strafraum zu Fall. Es folgte der Pfiff zum Elfmeter, der dann zum 2:1 verwandelt wurde. Einige Minuten später dann nach einem Abschlag von Luca auf Maksim, ging dieser auf rechts auf und davon, spielte auf den mitgelaufenen Marcel im gegnerischen Strafraum ab. Jedoch konnte dessen Schuss vom Gegner geblockt werden und somit sollte das bis dato 2:1 auch den Endstand bedeuten.

Fazit : Ein kämpferisch sehr sehr starkes Spiel unserer Jungs gegen einen starken Gegner das niemals aufgegeben wurde…Respekt…