MENU

SGM Ilsfeld/Neckarwestheim - FC Kirchhausen  3:0 (1:0)

Zum Start in die Regionenliga ging es für unsere Damen zum letztjährigen Bezirksligameister nach Ilsfeld.

Schon zu Beginn der Partie, konnte man erkennen dass es ein Spiel zweier Teams war, die sich auf Augenhöhe begegnen würden.

Wobei sich Ilsfeld an diesem Tag als weit aus effizienter präsentierte, mit ihrem ersten Schuss aufs Tor erzielten die Hausherrinnen in der 16min den Führungstreffer.

Bei unseren FCKlerinnen blieb einiges im Mittelfeld liegen, wenn ein Ball mal gefährlich in die Tiefe kam  hatte der darauffolgende Abschluss nicht die nötige Präzision zum Torerfolg.

Nach der Pause begann die drückende Phase unserer Frauen, die eingewechselte Ayse Büyümez machte viel Betrieb auf ihrer Seite und konnte immer wieder gefährlich in den Strafraum eindringen.  

Mit ein wenig mehr Glück für den FCK und ein bisschen mehr Pech der Gastgeber hätte hier der ein oder andere Treffer für den FCK fallen können(müssen).

So kam es wie es kommen musste eine Kerze im eigenen Strafraum senkte sich ins FCK Gehäuse und so stand es überraschend 2:0 für die SGM.

Nur kurze Zeit später hatten sich nach einem Eckball und dem anschließenden Kopfball von Lisa Melchior alle schon zu Jubeln abgedreht, doch der gut postierte Schiedsrichter hatte die Rettungstat der gegnerischen Torspielerin noch auf der Linie gesehen, mit etwas mehr nachsetzen statt jubeln hätte man hier fast den Anschlusstreffer 20 min vor Ende der Partie erzielen können.

Beim sofortigen Konter erzielten die Frauen der SGM mit einem weiteren Bogenlampe den Endstand zum 3:0.

Im Nachhinein eine Niederlage die vermeidbar gewesen wäre, aber die deutlich zeigt das in dieser Liga niemand etwas geschenkt bekommt.

Es wird sich zeigen ob unsere Frauen sich dieser Situation mit der nötigen Leidenschaft entgegen stellen, und in jedem der mit Sicherheit nicht leichter werdenden Spielen, die schwierige aber nicht unmöglichen Aufgabe Klassenerhalt weiter forcieren.

Für den FCK spielten: Tor Verene Arlt, Karina Arlt, Ayse Büyümez, Michelle Wieland, Jennifer Krödel, Svenja Rohde, Maren Schulz, Carolin Krödel, Mona Schulz, Lisa Melchior, Chiara Kugler, Celine Samojauska, Paula Schoppmeier, Jana Walter, Tina Schulz, Jennifer Adolf;

Am kommenden Sonntag geht es zur SG nach Schorndorf, der letztjährige dritte wird mit Sicherheit ein harter Brocken, den es gilt mit geschlossenem Auftreten vielleicht ein Bein stellen zu können.

  1. Spieltag 15.09.2019  10:30 Uhr in Schorndorf