MENU

Wir schreiben das vierte Punktspiel unserer Damen, bei welchem sie auf die SGM Ilsfeld/Neckarwestheim trafen.

Die Devise dieses Spiel war es, von Anfang an wach zu sein, gemeinsam zu kämpfen und den Kampfes- und Siegeswillen auf dem Platz zu demonstrieren.

Doch manchmal kommt es anders als man denkt und es sich erhofft. Unsere FCKlerinnen taten sich schwer in das Spiel zu finden und so gelang es dem Gegner bereits in der 14. Minute in Führung zu gehen. Unsere Damen versuchten trotz des Rückstandes gemeinsam in das Spiel und zur gewohnten, kontrollierten Spielweise zu finden, doch es wollte ihnen nicht gelingen. Umso ärgerlicher war es, dass die Gegner ihren Vorsprung in der 31. Minute auf das 0:2 ausbauen konnten.
Dieses Gegentor war jedoch zugleich der dringend benötigte Weckruf für unsere FCKlerinnen. Voller Tatendrang und Kampfgeist ging es in die letzten Minuten der ersten Halbzeit. Nach einem gewonnenen Zweikampf und einem Schuss aufs Tor, welcher von der gegnerischen Torhüterin nicht sicher gehalten werden konnte, setzte sich Julia Wörner durch, spitzelte den Ball ins Tor und verkürzte somit für den FCK zum 1:2. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit war es umso wichtiger zur alten Stärke zu finden und konzentriert weiter zu kämpfen. Unsere Damen fanden mit jeder weiteren Spielminute wieder zusammen und erspielten sich Torchance um Torchance, welche leider nicht erfolgreich genutzt werden konnten.
Durch ein Foul an Jennifer Krödel im gegnerischen Strafraum, gab es in der 72. Minute für unsere FCKlerinnen die Chance auf den Ausgleich. Die gefoulte Jennifer Krödel trat selbst, zielsicher und selbstbewusst heran und verwandelte den Elfmeter zu dem verdienten Ausgleich.
Mit dem 2:2 und den verbleibenden Minuten der zweiten Halbzeit war der Kampfgeist unserer Damen wieder geweckt. Gemeinsam wurde gekämpft und versucht das emotionale Spiel mit voller Kraft zu gewinnen. Auch durch einige äußerliche Einwirkungen und Unruhen ließen sich unsere FCKlerinnen nicht verunsichern und aus der Balance bringen. Und so kam es, dass sich die eingewechselte Celina Sept den Ball in der 89. Minute eroberte, zielsicher ihren Weg in Richtung Tor erarbeitete und sich mit einem gekonnten Lupfer über den Torwart mit dem 3:2 belohnte.

Der Schlusspfiff beendete dieses emotionale, nervenaufreibende und spannende Spiel, aus welchem unsere FCKlerinnen mit einem verdienten 3:2 hervorgingen.

 

Für den FCK spielten: Paula Schoppmeier, Marie Gilde, Julia Wörner (1x), Michelle Wieland, Mona Schulz, Celine Samojauska, Maren Schulz, Jennifer Krödel (1x), Lena Josipovic, Lisa Melchior, Christina Lako, Tugba Acar, Celina Sept (1x), Kathalena Leimbach, Jennifer Adolf, Jana Walter, Svenja Rohde
Trainer: Fabian Zinke, Christian Specker

In der kommenden Woche treffen unsere, bisher ungeschlagenen Damen auf die SG Schorndorf. Anpfiff ist am Sonntag, den 25.11.2020 um 11:00 Uhr auf heimischem Rasen des FCK.

Am Sonntag trat die Frauenmannschaft des FCK gegen die Damen des SV Sülzbach auf heimischen Rasen an.
Die erste Halbzeit verlief für beide Mannschaften ausgeglichen. Ehrgeizig, kampfstark und siegesorientiert konnten die Zuschauer das Spiel unserer FCK Damen beobachten. Nach der ersten Halbzeit waren beide Mannschaften bissig und zielstrebig in Führung zu gehen.
In der 67. Minute erfolgte die Erlösung zur Führungdes FCK durch ein Tor von Julia Wörner.
Unsere Damen zeigten sich durchweg in der zweiten Hälfte motiviert mit hohem Ballbesitz.
Durch ein Foul im eigenen Strafraum kam es zu einem Elfmeter für den SV. Unsere Torfrau Paula Schoppmeier lenkte souverän den Elfmeter an die Latte, der nachfolgende Nachschuss ging weit über das Tor hinaus. In der 85. Minute erfolgte der Ausgleich der Gastmannschaft aus Sülzbach. Die darauffolgenden Torchancen zum Sieg wurden von beiden Mannschaften gleichermaßen vergeben, sodass sich beide Teams nach Schlusspfiff mit einem Unentschieden trennten.

Auch diesen Sonntag zeigten unsere FCK Damen weiterhin eine tolle Teamleistung und Kampfgeist. Nach drei Spielen lassen sich bereits jetzt sieben Punkte auf dem Tabellenkonto verbuchen.

Es spielten für den FCK:
Paula Schoppmeier (TW), Mona Schulz, Maren Schulz, Kathalena Leimbach, Marie Gilde, Jennifer Krödel, Julia Wörner (1x), Jennifer Adolf, Celine Samojauska, Christina Lako, Tugba Acar, Svenja Rohde, Lena Josipovic, Saskia Schaardt.
Trainer: Fabian Zinke und Christian Specker.

Nächsten Sonntag, am 18.10.2020 um 11 Uhr sind unsere FCK Damen zu Gast in Ilsfeld gegen die SGM Ilsfeld/ Neckarwestheim.

Am 2. Spieltag trafen die Damen des FCKs auf keine unbekannten Gegnerinnen. Nach einem holprigen Start unserer Mannschaft, kamen die Gastgeberinnen besser in die Partie und erzielten in der 7. Spielminute den Führungstreffer zum 1:0.

Dies war für die FCKlerinnen ein Weckruf und durch einen scharf geschossenen Eckball von Lena Josipovic konnte der Ball nur durch ein Eigentor geklärt werden.(1:1).
Nach dem Ausgleich gestaltete sich das Spiel vorerst ausgeglichen, bis Svenja Rhode in der 19. Minute flach aus dem Spiel heraus den Ball ins gegnerische Tor beförderte.
Danach waren die FCK Damen die spielführende Mannschaft.
In der 23. Minute fasste sich Michelle Wieland ein Herz und beförderte aus knapp 20m den Ball mit links ins gegnerische Gehäuse. Mit einem 3:1 für den FCK schickte uns der leitende Schiedsrichter in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff bestimmte Kirchhausen das Spiel weiterhin für sich und wurde durch ihre harte Arbeit in der 71. Minute abermals durch Svenja Rhode belohnt.

Im gesamten war es eine gute Leistung unserer FCK Damen auf dem Gundelsheimer Kunstrasenplatz.

Es spielten für den FCK:
Paula Schoppmeier (TW), Marie Gilde, Michelle Wieland (1x), Katharina Leimbach, Mona Schulz, Lisa Melchior, Jennifer Krödel, Celine Samojauska, Christina Lako, Svenja Rhode (2x), Lena Josipovic, Jana Walter, Maren Schulz, Jennifer Adolf, Saskia Schaardt.
Trainer: Fabian Zinke, Christian Specker

Nächste Sonntag, 11.10.2020, treffen die FCK Damen bei einem Heimspiel um 10:30 Uhr auf die Damen des SV Sülzbach. Hier gilt es weiterhin Tore zu erzielen und die Punkte Zuhause zu behalten.

Der Saisonauftakt unserer Damen begann auf heimischem Rasen gegen die SGM TSV Crailsheim II/VFB Jagstheim II. 
 
Von Beginn an waren unsere FCKlerinnen konzentriert bei der Sache, voller Tatendrang und Siegeswillen. 
 
In der ersten Halbzeit dominierte der FCK und hat sich einige Torchancen erarbeitet, nur leider haben das Glück und die Chancenverwertung etwas auf sich warten lassen. Erst in der 32. Minute erlöste Svenja Rohde diesen Bann mit einem platzierten Schuss direkt ins Eck. Spielbestimmend und souverän wurde das 1:0, trotz einiger erfolgloser Torchancen, bis zur Halbzeit gehalten.
 
Auch nach der Halbzeit waren unsere Damen vom FCK führend. Die wenigen Angriffe des Gegners konnten durch durchdachte Spielzüge und die Ruhe der präsenten Innenverteidigung des FCK geklärt werden. 
 
Trotz der Überlegenheit waren unsere FCKlerinnen erneut mit der Verwertung einiger 100%iger Torchancen beschäftigt, welche auch die Kräfte bei unseren Damen kurzzeitig schwinden ließ. Doch als die Konzentration wieder zurück kam wurde die Hartnäckigkeit in der 82. Minute belohnt, als sich Svenja Rohde gegen ihre Gegenspielerin durchsetzte, diese mit einem kurzen Lupfer überlief und direkt und zielsicher netzte. Somit lag der FCK weiterhin verdient mit 2:0 in Führung. 
 
Die nächste Torchance ließ nicht lange auf sich warten. In der 88. Minute stürmte Jennifer Krödel zielgerichtet auf das Tor, sah Svenja Rohde allerdings in der besseren Schussposition und legte ihr den Ball auf den 16er ab, woraufhin Svenja Rohde den Hattrick komplettierte und der FCK nun 3:0 in Führung lag. 
 
Die letzten zwei Minuten standen an. Unseren FCKlerinnen war der Sieg nicht mehr zu nehmen und trotzdem gaben sie weiterhin Vollgas und wollten dem Gegner keine Torchance einräumen. Zielstrebig ging der Drang unserer FCK-Damen weiterhin zum gegnerischen Tor. In der 90. Minute wurde die Überlegenheit des FCK über das gesamte Spiel nochmals dargelegt, indem Mona Schulz sich über die rechte Außenbahn den Ball erarbeitete und kurz nach der Mittellinie einen gezielten Schuss auf das Tor platzierte. Somit stand und endete das Spiel mit einem verdienten 4:0. 
 
Für den FCK spielten: Paula Schoppmeier (TW), Marie Gilde, Michelle Wieland, Kathalena Leimbach, Mona Schulz (1x), Lisa Melchior, Jennifer Krödel, Celine Samojauska, Christina Lako, Svenja Rohde (3x), Lena Josipovic, Tugba Acar, Jana Walter, Maren Schulz, Jennifer Adolf, Saskia Schaardt. 
Trainer: Fabian Zinke, Christian Specker
 
In der nächsten Woche geht es für die 1. Runde des Bezirkspokals zu den Damen des TSV Untereisesheim. Dort gilt es mit demselben souveränen Teamgeist aufzutreten und anzugreifen. 
Bezirkspokal am 27.09.2020 um 10:30 Uhr in Untereisesheim

SGM Ilsfeld/Neckarwestheim - FC Kirchhausen  3:0 (1:0)

Zum Start in die Regionenliga ging es für unsere Damen zum letztjährigen Bezirksligameister nach Ilsfeld.

Schon zu Beginn der Partie, konnte man erkennen dass es ein Spiel zweier Teams war, die sich auf Augenhöhe begegnen würden.

Wobei sich Ilsfeld an diesem Tag als weit aus effizienter präsentierte, mit ihrem ersten Schuss aufs Tor erzielten die Hausherrinnen in der 16min den Führungstreffer.

Bei unseren FCKlerinnen blieb einiges im Mittelfeld liegen, wenn ein Ball mal gefährlich in die Tiefe kam  hatte der darauffolgende Abschluss nicht die nötige Präzision zum Torerfolg.

Nach der Pause begann die drückende Phase unserer Frauen, die eingewechselte Ayse Büyümez machte viel Betrieb auf ihrer Seite und konnte immer wieder gefährlich in den Strafraum eindringen.  

Mit ein wenig mehr Glück für den FCK und ein bisschen mehr Pech der Gastgeber hätte hier der ein oder andere Treffer für den FCK fallen können(müssen).

So kam es wie es kommen musste eine Kerze im eigenen Strafraum senkte sich ins FCK Gehäuse und so stand es überraschend 2:0 für die SGM.

Nur kurze Zeit später hatten sich nach einem Eckball und dem anschließenden Kopfball von Lisa Melchior alle schon zu Jubeln abgedreht, doch der gut postierte Schiedsrichter hatte die Rettungstat der gegnerischen Torspielerin noch auf der Linie gesehen, mit etwas mehr nachsetzen statt jubeln hätte man hier fast den Anschlusstreffer 20 min vor Ende der Partie erzielen können.

Beim sofortigen Konter erzielten die Frauen der SGM mit einem weiteren Bogenlampe den Endstand zum 3:0.

Im Nachhinein eine Niederlage die vermeidbar gewesen wäre, aber die deutlich zeigt das in dieser Liga niemand etwas geschenkt bekommt.

Es wird sich zeigen ob unsere Frauen sich dieser Situation mit der nötigen Leidenschaft entgegen stellen, und in jedem der mit Sicherheit nicht leichter werdenden Spielen, die schwierige aber nicht unmöglichen Aufgabe Klassenerhalt weiter forcieren.

Für den FCK spielten: Tor Verene Arlt, Karina Arlt, Ayse Büyümez, Michelle Wieland, Jennifer Krödel, Svenja Rohde, Maren Schulz, Carolin Krödel, Mona Schulz, Lisa Melchior, Chiara Kugler, Celine Samojauska, Paula Schoppmeier, Jana Walter, Tina Schulz, Jennifer Adolf;

Am kommenden Sonntag geht es zur SG nach Schorndorf, der letztjährige dritte wird mit Sicherheit ein harter Brocken, den es gilt mit geschlossenem Auftreten vielleicht ein Bein stellen zu können.

  1. Spieltag 15.09.2019  10:30 Uhr in Schorndorf