MENU

FCK - FSV Schwaigern 1:1


Im ersten Spiel der Qualifikationsrunde traf unser Team auf die D-Junioren des FSV Schwaigern. In einem
Spiel, das sich hauptsächlich in der Hälfte des Gegners abspielte, versäumte es unser Team die zahlreichen
hochkarätigen Chancen, darunter zwei 9-Meter, zu nutzen und musste so froh sein, dass kurz vor Spielende
Ben Greve überhaupt noch der umjubelte und verdiente Ausgleichstreffer gelang. Die Gäste spielten sehr
defensiv, gingen früh in Führung, und waren danach bei Kontern stets gefährlich und hatten ihrerseits
ebenfalls Chancen um für die Entscheidung zu sorgen. Dabei sah unsere Abwehr oftmals nicht gut aus.
Einzig Noel Gärtner im Tor zeigte Normalform.
Letztlich war es nach sehr langer Spielpause ein sehr holpriger Auftakt, der aber wenigstens mit einem
Punktgewinn glimpflich für unser Team endete.
Es spielten: Noel-Diego Gärtner (Torwart), Abgar Durmaz, Sebastian Wörsching, Marlon Scherer, Mateo
Hohenberger-Sanchez, Kirill Valokhin, Elia Hado, Ana Bilic, Julian Glasauer, Jonas Höllwarth, Lukas
Bihlmaier, Angelo Caracciolo, Ben Greve (1).

Der Saisonauftakt unserer Damen begann auf heimischem Rasen gegen die SGM TSV Crailsheim II/VFB Jagstheim II. 
 
Von Beginn an waren unsere FCKlerinnen konzentriert bei der Sache, voller Tatendrang und Siegeswillen. 
 
In der ersten Halbzeit dominierte der FCK und hat sich einige Torchancen erarbeitet, nur leider haben das Glück und die Chancenverwertung etwas auf sich warten lassen. Erst in der 32. Minute erlöste Svenja Rohde diesen Bann mit einem platzierten Schuss direkt ins Eck. Spielbestimmend und souverän wurde das 1:0, trotz einiger erfolgloser Torchancen, bis zur Halbzeit gehalten.
 
Auch nach der Halbzeit waren unsere Damen vom FCK führend. Die wenigen Angriffe des Gegners konnten durch durchdachte Spielzüge und die Ruhe der präsenten Innenverteidigung des FCK geklärt werden. 
 
Trotz der Überlegenheit waren unsere FCKlerinnen erneut mit der Verwertung einiger 100%iger Torchancen beschäftigt, welche auch die Kräfte bei unseren Damen kurzzeitig schwinden ließ. Doch als die Konzentration wieder zurück kam wurde die Hartnäckigkeit in der 82. Minute belohnt, als sich Svenja Rohde gegen ihre Gegenspielerin durchsetzte, diese mit einem kurzen Lupfer überlief und direkt und zielsicher netzte. Somit lag der FCK weiterhin verdient mit 2:0 in Führung. 
 
Die nächste Torchance ließ nicht lange auf sich warten. In der 88. Minute stürmte Jennifer Krödel zielgerichtet auf das Tor, sah Svenja Rohde allerdings in der besseren Schussposition und legte ihr den Ball auf den 16er ab, woraufhin Svenja Rohde den Hattrick komplettierte und der FCK nun 3:0 in Führung lag. 
 
Die letzten zwei Minuten standen an. Unseren FCKlerinnen war der Sieg nicht mehr zu nehmen und trotzdem gaben sie weiterhin Vollgas und wollten dem Gegner keine Torchance einräumen. Zielstrebig ging der Drang unserer FCK-Damen weiterhin zum gegnerischen Tor. In der 90. Minute wurde die Überlegenheit des FCK über das gesamte Spiel nochmals dargelegt, indem Mona Schulz sich über die rechte Außenbahn den Ball erarbeitete und kurz nach der Mittellinie einen gezielten Schuss auf das Tor platzierte. Somit stand und endete das Spiel mit einem verdienten 4:0. 
 
Für den FCK spielten: Paula Schoppmeier (TW), Marie Gilde, Michelle Wieland, Kathalena Leimbach, Mona Schulz (1x), Lisa Melchior, Jennifer Krödel, Celine Samojauska, Christina Lako, Svenja Rohde (3x), Lena Josipovic, Tugba Acar, Jana Walter, Maren Schulz, Jennifer Adolf, Saskia Schaardt. 
Trainer: Fabian Zinke, Christian Specker
 
In der nächsten Woche geht es für die 1. Runde des Bezirkspokals zu den Damen des TSV Untereisesheim. Dort gilt es mit demselben souveränen Teamgeist aufzutreten und anzugreifen. 
Bezirkspokal am 27.09.2020 um 10:30 Uhr in Untereisesheim

Spfr. Lauffen II – FCK 0:0
GSV Eibensbach – FCK II 7:0


Am vergangenen Sonntag traten unsere beiden Aktivenmannschaften jeweils zu zwei schweren
Auswärtsspielen an. Während unsere A-Liga-Mannschaft bei der bislang noch verlustpunktfreien zweiten
Mannschaft der Spfr. Lauffen auflief, bekam es unser B-Liga-Team mit dem ebenfalls noch
ungeschlagenen Tabellenführer der Kreisliga B3, dem GSV Eibensbach, zu tun.
In Lauffen kam unser A-Liga-Team etwas besser ins Spiel als die Hausherren. Der FCK erarbeitete sich
früh die ersten guten Chancen, konnte diese aber allesamt nicht verwerten. Auf der Gegenseite kam in der
Anfangsphase nur wenig von den bislang ungeschlagenen Gastgebern. Die FC-Defensive stand gut und
machte so ein Durchkommen fast unmöglich. So war es auch nicht verwunderlich, dass FC-Keeper Louis
Ehmann in der ersten Halbzeit nur selten ins Spielgeschehen eingreifen musste. Allerdings fehlten auch
dem FC Kirchhausen etwas die Ideen um durchzubrechen und so endete die erste Halbzeit der Partie,
trotz etwas mehr Spielanteilen für den FCK, mit einem torlosen 0:0 der besseren Art, denn langweilig war
dieses Spiel keineswegs.
Auch nach der Pause war der FCK zunächst etwas besser gestartet und hatte die ersten Chancen auf seiner
Seite. Doch wieder wurden diese nicht genutzt und dieses Mal fingen sich die Lauffener früher als noch
im ersten Durchgang. Und so waren es nun in der zweiten Halbzeit die Gastgeber, die etwas mehr vom
Spiel hatten und sich auch mehr Chancen erarbeiten konnten. Aber auch die Sportfreunde scheiterten vor
dem Tor von Louis Ehmann immer wieder und so überstand der FC Kirchhausen diese stärkere Phase der
Gastgeber ohne Gegentreffer. Erst kurz vor dem Schlußpfiff, als bei beiden Teams etwas die Luft draußen
war und sich eigentlich alle bereits mit dem 0:0 angefreundet hatten, gab es urplötzlich doch noch einmal
die Chance für den FCK die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Patrick Schulz brach in der 88.
Minute über die rechte Außenbahn durch und konnte beim Versuch den gegnerischen Torhüter zu
umspielen von diesem nur noch mit einem Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Die folgerichtige
Entscheidung des absolut souverän auftretenden Unparteiischen lautete daraufhin auch Elfmeter für den
FC Kirchhausen. Doch leider machte es Ali Susan beim Strafstoß dieses mal auch nicht besser als Can
Ceylan vor drei Wochen gegen die TG Böckingen, denn auch in Lauffen landete der Ball weit über dem
gegnerischen Gehäuse. Und so trennten sich die beiden Mannschaften nach 90 durchaus kurzweiligen
Minuten mit einem, aufgrund des Spielverlaufs gerechtem, aufgrund des verschossenen Elfmeters aber
auch etwas ärgerlichem, torlosen Remis.
Unterdessen kam unsere B-Liga-Mannschaft in Eibensbach beim bislang noch verlustpunktfreien
Tabellenführer mal so richtig unter die Räder. In diesem Spiel, in dem die Gastgeber dem FCK über weite
Strecken des Spiels nicht den Hauch einer Chance ließen, musste die Mannschaft in regelmäßigen
Abständen insgesamt sieben Gegentreffer einstecken und unterlag so einem starken GSV Eibensbach
auch in dieser Höhe verdient mit 7:0. Eine deutliche Leistungssteigerung des FC Kirchhausen ist hier in
den kommenden Wochen von Nöten, um nicht endgültig den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu
verlieren.


Vorschau:
So. 27.09. um 12:30 Uhr
FCK II – SGM NordHeimHausen II
So. 27.09. um 15:00 Uhr
FCK – SGM NordHeimHausen