MENU

Dass der Weg zum Erfolg lang, mühsam und manchmal auch holprig sein wird, war allen Beteiligten des Jugendbereichs klar. Aber genauso sind alle überzeugt, dass es sich lohnt und auch alternativlos ist. Es ist eine Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung die Schüler/-innen und Jugendlichen am Training teilnehmen und mit welcher Motivation sie in der offiziellen Spielrunde an den Start gehen - auch wenn nicht jedes Spiel mit einem Sieg endet. Unser Jugendleiter Stefan Reiter organisiert den Spielbetrieb der Jugendmannschaften:

Die Mädchen
In unserer Mädchenmannschaft spielen Caroline Langen, Anjuli Häberle, Lara Wodok, Sandra Sarjoun und Merle Häberle.

Die Herausforderung: In der vorhergehenden Saison 2018/19 schafften die Mädchen den vierten Platz in der Bezirksklasse. Aufgrund der Abmeldung von einigen Mädchenmannschaften im Bezirk Heilbronn wurden unsere Mädchen in der neuen Saison 2019/20 in der höheren Bezirksliga eingeteilt – ein Hammer!

Deshalb war es keine Überraschung, dass trotz großem Einsatz gegen die sehr starken Gegnerinnen in der Vorrunde nicht viel zu holen war. Deshalb war eine Rückstufung in die Bezirksklasse zur Rückrunde angesagt. Aber fleißiges Training und die Erfahrung, auch in umkämpften Matches dran zu bleiben und zu kämpfen, brachte einen deutlichen Schub für die Rückrunde.
Die Überraschung: in der vertrauten Bezirksklasse sind unsere Girls mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze. Und es sieht sehr gut aus, dass sie sogar am Ende Meisterinnen werden. Allerdings bleibt noch abzuwarten, ob aufgrund der momentanen Spielunterbrechung die Saison noch zu Ende gespielt werden kann.

Die Jungen – Mannschaften
Unsere Spieler in den beiden Jungen-Mannschaften sind Joshua Akcan, Chris Lambrecht, Balai Durmaz, Tim Bierbaum, Yannick Seeger, Jonas Böhrer, Christian Rudew, Christopher Vielhauer, Nils Nistler und Daniel Klug.

Jungen 1
Auch bei den Jungs der ersten Mannschaft war die Herausforderung die Höherstufung in der Kreisliga A in der aktuellen Runde. Die Voraussetzung für ein Bestehen in dieser Spielklasse wurde zusätzliche erschwert, da ein starker Nachwuchsspieler (Joshua Götter) in dieser Saison nach Zaberfeld wechselte. Dennoch schaffte das Team Joshua Akcan mit einigen überraschenden Ergebnissen den Klassenerhalt in der Vorrunde. 

In der aktuell laufenden Rückrunde ist es allerdings schwerer, da es durch Auf- und Abstiege von stärkeren Teams nicht mehr so gut gelingt, sich zu behaupten. Die eingesetzten Spieler zeigen jedenfalls gute Zuwächse in ihrem persönlichen TTR-Ranking. Die laufende Saison ist ausgesetzt - warten wir ab, was die kommende Saison bringt.

Jungen 2

Die Herausforderung bei der "Zweiten" ist immer wieder, unseren jüngeren Nachwuchs in das manchmal kalte Wasser der Wettkämpfe zu werfen. Aber Hut ab vor den erfahreneren Jungs: das klappt hervorragend! Sowohl in der Hinrunde als auch in der aktuellen zweiten Hälfte der Saison ist man mittendrin dabei. Mit jeweils ausgeglichenem Punktekonto haben alle eine Menge Spaß.
Es ist positiv aber doch keine Überraschung, dass auch bei Rotation und Aufstockung der ersten Mannschaft immer ein Team antritt, das sich unterstützt, anfeuert und viel Lust auf Tischtennis hat.

Aber das gilt für alle Jungs und Mädchen, die bei uns dabei sind und ein guter Grund, dass es noch mehr werden!

Einzelsport
Bei unserem eigenen landesweiten Schüler- und Jugendturnier spielten bereits die meisten Jugendlichen mit und dies mit Erfolg: Zwei dritte Plätze in den Einzeln und ein zweiter Platz im Doppel haben unsere Mädchen erkämpft.

Auch bei den Turnieren in HN-Sontheim und Bietigheim-Bissingen hatten wir Vertreter aus unserer Jugend, von denen alle Siege verbuchen konnten.

Bei den Bezirksmeisterschaften 2020 erhielt unsere Abteilung den Preis für die meisten Neuanmeldungen. 11 Jugendliche fuhren nach Neckarsulm und keiner kam ohne einen Einzelerfolg nach Hause. Caro Langen und Merle Häberle kamen im Mädchen-Doppel ihrer Altersklasse Dritte – eine ganz tolle Leistung!

Ein weiteres Highlight war die Teilnahme an den Bezirks-Ranglisten. Auch hier konnte man sich mit anderen Spielern als in der Punktrunde messen und wieder schaffte Caro den sensationellen Einzug in das nächste Ranglistenturnier – dies wurde aber leider abgesagt!

All diese Wettbewerbe bringen zusätzliche Spiel- und Wettkampfpraxis und sind für die Weiterentwicklung unserer Cracks unerlässlich.

Weitere Saison - Highlights
Die Vereinsmeisterschaften wurden in drei Klassen ausgetragen: Jungen, Schüler und Mädchen. Diese vereinsinterne Meisterschaft ist ein besonders spannender Wettbewerb, kämpft man doch nun gegen die eigenen Mannschafts-kameraden/innen und Trainingspartner. Natürlich will hier jede(r) gewinnen und es herrscht eine angespannte Atmosphäre im Turnier. Letztendlich konnte sich nach vielen spannenden Kämpfen Joshua Akcan bei den Jungen, Joshua Götter bei den Schülern und Lara Wodok bei den Mädchen durchsetzen. Lara feierte dieses Jahr einen doppelten Erfolg und wurde auch Gewinnerin des Brettchen-Turniers.

Das Sommerfest im Vereinsheim der Kleingartenanlage war für alle Jugendlichen, Eltern und Aktiven ein gelungener Abschluss der gesamten Saison. Bei tollem Wetter wurden alle verdienten Spieler und Spielerinnen geehrt und auch entsprechend gefeiert.

Das große Eltern-Kind Kaiserspiel wird inzwischen jeweils im letzten Vor- und Rückrundentraining ausgetragen und ist bereits eine feste Institution. So voll ist die Deutschordenshalle selten. Die 30-40 Teilnehmern haben wirklich jede Menge Spaß und beim gemütlichen Ausklang im Foyer geht es dann in die Ferien.

Mini-Meisterschaften am 06.12.2019
Aufgrund unseres erweiterten Trainingskonzepts haben wir mehr Möglichkeiten und Kapazitäten, um Neuanfänger von Anfang an individuell und fachmännisch zu betreuen. Deshalb haben wir in Zusammenarbeit mit der Grundschule Kirchhausen an zwei Terminen für die Ausrichtung von Tischtennis – Mini-Meisterschaften geworben. Mit dieser Aktion werden interessierte Kinder eingeladen, um ihre Künste mit dem kleinen weißen Ball zu testen. Zunächst starteten wir mit acht neuen Teilnehmern, von denen Maik Blaudzun gefordert wurde, um diese Meisterschaft zu gewinnen. Da es offensichtlich den Kindern viel Spaß bereitet, haben sie weitere Freunde mitgebracht, so dass inzwischen ein weiteres Dutzend neuer Kinder aus Kirchhausen dazugestossen ist!

Diese Gruppe wird gut betreut: das Anfängertraining wird wöchentlich Dienstags und Freitags von 18.00 bis 19.30 Uhr angeboten. Da alle "neuen" Kinder das Aufwärmspiel und Warmmachen in der ganzen Gruppe miterleben und sich die ersten 10 Minuten mit der Jugend einspielt, sind alle schon mittendrin.
Und es dürfen gerne noch weitere Kinder dazu kommen!

Wir freuen uns hoffentlich bald wieder zu einer uneingeschränkten Lebensweise zurückzukehren und mit den Kindern und Jugendlichen in Kirchhausen diesen tollen Sport ausüben zu können.

März 2020

Die Jugendleitung
Stefan Reiter und Frank Häberle