MENU

Allgemeine Geschäftsbedingungen des FC Kirchhausen e.V.


Der FC Kirchhausen e.V. (nachfolgend FCK genannt) ist ein gemeinnütziger Sportverein, der auch unabhängig von einer Vereinsmitgliedschaft sportinteressierten Menschen die Möglichkeit bietet, an entgeltpflichtigen Kursen in unterschiedlichen Bereichen teilzunehmen.
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Anmeldung und Teilnahme an den Kursangeboten, RehaSportangeboten und sonstige zusätzlich kostenpflichtigen sportliche Angebote des Vereins.
In Nachfolgenden als Angebote bezeichnet. Es sind stets Personen männlichen und weiblichen Geschlechts gleichermaßen gemeint; aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird im Folgenden nur die männliche Form verwendet.

 

§ 1 Angebote

Die Ankündigung von Angeboten durch den Verein ist für diesen unverbindlich.

 

§ 2 Anmeldung

1.) Anmeldungen müssen online über das Internet auf der Vereinshomepage im Kursverwaltungsystem erfolgen. 

2.) Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der vollständig und richtig ausgefüllten Anmeldungen bis zum Erreichen der Teilnehmerhöchstgrenze für das jeweilige Angebote vergeben.
Nach Erreichen der Teilnehmerhöchstgrenze werden zusätzlich eingehende Anmeldungen nicht mehr berücksichtigt, sie werden entsprechend der Reihenfolge des Eingangs auf einer Warteliste vermerkt.

3.) Der Verein informiert den Anmeldenden über die Berücksichtigung oder Nichtberücksichtigung der Anmeldung. Mit Bestätigung der Berücksichtigung ist der Teilnehmer zur Entrichtung der Gebühr verpflichtet.
Kommt das Angebot nicht zustande, weil die Mindestteilnehmeranzahl nicht erreicht wurde, kann die Anmeldung nicht berücksichtigt werden.

4.) Die Wartelisteanmeldungen werden entsprechend der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen berücksichtigt. Personen auf der Warteliste werden vom Verein informiert, wenn sie in das laufende Angebot nachrücken können. Mit Eingang der Nachricht ist die entsprechend anteilige Gebühr unverzüglich zu entrichten.

5.) Mit der Anmeldung erklärt sich der Anmeldende (gemäß § 4 a BDSG n.F.) damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten vom FCK mittels EDV erhoben, verarbeitet und sowohl für die Abwicklung des konkreten Angebots als auch für Zwecke der Werbung (gemäß § 28 Abs. 3 BDSG n.F.) verwendet werden. Der Anmeldende wird hiermit darauf hingewiesen, dass er (gemäß § 28 Abs. 4 S. 1 BDSG n.F.) der Nutzung der Daten für Zwecke der Werbung jederzeit widersprechen kann.

 

§ 3 Gebührenzahlung / Kündigung

1.) Es gilt die zur jeweiligen Veranstaltung bei Antragstellung veröffentlichte Teilnahmegebühr, unabhängig davon, wie oft das Angebot tatsächlich besucht wird.
Die Gebühr wird 7 Tage vor Beginn des gebuchten Angebots fällig.
Bei zu geringer Nachfrage können einzelne Angebote annulliert werden. In diesem Fall wird die bereits bezahlte Gebühr zurückerstattet. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen.

2.) Eine Nichtteilnahme am Angebot oder ein vorzeitiges Abbrechen des Angebotes durch den Teilnehmer befreit nicht von der Bezahlung der vollständigen Gebühr.
Davon ausgenommen ist die Nichtteilnahme oder das vorzeitige Abbrechen des Angebotes durch den Teilnehmer auf Grund einer dauerhaften / längerfristigen Erkrankung, die gegen Vorweisen eines Arztzeugnisses belegt werden muss. In diesem Falle wird die bereits bezahlte Angebotsgebühr anteilig zurückerstattet.

3.) Etwaige Änderungen der Bankverbindung hat der Anmelder unverzüglich mitzuteilen. Sollte ein Bankeinzug durch das Verschulden des Anmelders nicht eingelöst werden können, gehen die dem Verein entstandenen Kosten hierfür zu Lasten des Anmelders.

4.) Eine ordentliche Kündigung der Anmeldung ist ab einer Frist von 7 Tagen vor Beginn und während der vorgesehenen Laufzeit ausgeschlossen.
Eine rechtzeitige Kündigung ist kostenfrei.
Die Abmeldung muss per E-Mail an die Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen. Maßgeblich ist der rechtzeitige Zugang beim FCK. Bei verspäteter Kündigung wird die volle Gebühr unabhängig vom tatsächlichen Besuch berechnet.

5.) Beide Teile können den Vertrag aus wichtigem Grund unter den Voraussetzungen des § 314 BGB außerordentlich kündigen.
Eine Rückerstattung der Gebühr findet nicht statt, ausgenommen sind Fälle nach § 314 BGB.

 

§ 4 Durchführung der Angebote

1.) Eine einmalige kostenlose "Schnupperteilnahme" ist nur nach vorheriger Abstimmung mit der entsprechenden Abteilungsleitung oder dem Übungsleiter möglich.

2.) Der FCK behält sich vor, gegebenenfalls Änderungen im vorgesehenen Zeitplan / Ablaufplan vorzunehmen. Dieses kann den Wechsel der Leitung / Teilnehmeranzahl und / oder Verlegung von Unterrichtsstunden und des Ortes betreffen. Die Auswahl der Leitung und des Trainingsortes steht dem FCK frei.

3.) Im Verhinderungsfall eines Übungsleiters kann dieser durch einen anderen Übungsleiter vertreten werden.
Die Teilnehmer haben keinen Anspruch auf eine feste Leitung, auch wenn ein Angebot mit dem Namen eines bestimmten Übungsleiters angekündigt ist.
Ist eine Vertretung nicht möglich, entfällt die entsprechende Einheit und die Laufzeit des Angebotes wird dementsprechend verlängert.
Die Teilnehmer werden über den Ausfall der Einheit und den Fortsetzungstermin informiert.

4.) An gesetzlichen Feiertagen, Brückentagen und Schulferien findet kein Angebot statt. Auf diese Weise ausfallende Angebote werden am Ende nachgeholt.

5.) Eine evtl. benötigte Teilnahmebescheinigung wird zum Ende vom FCK ausgestellt.

 

§ 5 Haftung

Schadensersatzansprüche gegenüber dem FCK sind bis auf solche, die auf Vorsatz und grober Fahrlässigkeit beruhen, ausgeschlossen.

Stand: 11/2020